Gratis bloggen bei
myblog.de

Tell me lies...

"Tell me lies, tell me sweet little lies..."
Fleetwood Mac ~ Little lies
 photo z7743677.jpg



Manchmal frage ich mich, warum ich nicht einfach die Wahrheit sage? Ich habe die letzte Praktikumsstelle verloren, weil ich zuviel krank war und habe jetzt am Donnerstag wieder ein Vorstellungsgespräch.
Die offiziele Version lautet, ich kann am neuen Ort in der Buchhaltung arbeiten stat in der Administration. Erzählt habe ich es niemandem. Einfach immer schön lächeln und sagen es ist alles in Ordnung. Wie immer... Die Wahrheit würde Streit und Vorwürfe bedeuten. Vorwürfe die ich mir schon alle selber mache. Vorwürfe die bezüglich meiner Krankheit sind. Als würde ich das alles freiwillig und mit absicht machen.

Mein Gewicht sinkt Tag für Tag. Muss nur schön so weiter gehen. Schliesslich kann ich immerhin da ehrlich sein und niemanden anlügen. Das nimmt mir ein wenig das schlechte Gewissen.

~Sisen 

1.4.14 22:57


The things you said...

 photo v5.pngTraining, Training, Training. 
Im gegensaz zu anderen trainiere ich nicht im Fitnessstudio, sondern zuhause. Ich könnte nicht vor anderen trainieren. Dafür fühle ich mich zu unwohl. Dazu, wozu eine menge Geld ausgeben für etwas, dass man auch von zuhause aus machen kann, und wofür man garkeine Geräte braucht? 
Meine Trainingsgeräte? Mein eigenes Körpergewicht und eine 1Kg Hantel. Das reicht völlig aus und ist genauso effektiv.

Zu was anderem, mein lieber Freund hat sich dazu geäussert das ich wieder angefangen habe zu trainieren. Er findet es toll und obwohl er mich noch etwas dicker kennengelernt hat und sich so in mich verliebt hat. Anscheinend steht er doch auch auf etwas schlankere Frauen, zum Glück bin ich ja selbst derselben Meinung, sonst wär ich wohl sauer oder eingeschnappt.
Aber für ihn gilt dasselbe. Er will ja noch etwas zunehmen, und ich hab gesagt, mir würde es besser gefallen wenn er trainieren würde. Ist 1. gesünder und 2. siehts sexy aus. Er hat nun auch vor mit einem Training anzufangen.

~Sisen

 

@ Seven
Ich hätte dir gerne zurückgeschrieben, aber ich komme leider nicht auf deine Seite. Schön dich kennen zu lernen.   <3
Ich denke fast alle Essgestörten haben auch Depressionen, aber für Borderlin brauchts schon etwas mehr. Ich ziehe da aber klar eine Grenze zwischen, Selbstdiagnose und Professioneller Diagnose. Der Grad ist schmal und sich selbst da rein zu diagnostizieren ist auch nicht richti, leider gibt es einige viele davon. Jedenfalls jeder der vermutet das er selbst ein Borderline hat, sollte am besten zum Psychiater gehen.

1.4.14 00:21


Beauty is pain...

Kaum wieder auf den Beinen von meinem letzten chaotischen Lebensschub, habe ich wieder angefangen zu trainieren.
Ich trainiere derzeit mindestens 2 Stunden täglich. Und wenn ich nichts gutes zu tun habe, während ich Serien anschaue, trainiere ich.
Ich trainiere, und zwar solange bis die Muskeln schmerzen.
Wer schön sein will muss leider.
Und ich habe mich dafür entschieden stark zu leiden. Diesesmal.

Manchmal frage ich mich, kann ich überhaupt einfach normal sein?
Sein ohne Essstörung, ohne Depression ohne überhaupt keine Krankheit?
Definiere ich mich zu sehr über meine Krankheiten?
Oder sind diese in all den Jahren wirklich schon so stark zu einem Teil von mir selbst geworden?

~Sisen

27.3.14 01:20


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Welcome to
Sisens wreath of lunacy....

Ich bitte euch erst die Seite
"Über diesen Blog" zu lesen.
Danke!

Blog.

Über diesen Blog... Blog. She. G.Book.

Everything.

Songtexte Archiv. Borderline. Essstörungen. Artikel.